News - Optische Telegraphie in Preussen 1832 - 1852

Station 17    Oschersleben Entfernung zur Station 18 = 8,6 km  
Von der Neindorfer Straße führt ein Feldweg auf die Anhöhe zur Stelle der ehemaligen Telegraphenstation. Eine spartanisch anmutende Attrappe - die nicht den Originalmaßen entspricht - macht auf den Standort aufmerksam. Ringsherum ist nur Gestrüpp zu sehen. Früher war die Bergkuppe freigeschlagen.

Telegraphenstation Nr.: 17

Mit einem Fernglas kann der Besucher die nächste Station Richtung Neuwegersleben über die Entfernung in der Luftlinie von 8,6 km sehen. Würde hier eine Attrappe mit beweglichen Flügeln stehen, könnten die Hobbytelegraphisten ihre Nachrichten hin- und her schicken.

Fotos: Schwarz (2), Grunwaldt (1)


Hier auf einem Hügel der Spitzen Berge war der Standort der Telegraphenstation

Neuwegersleben
Blick mit einem Fernrohr auf die Station 18 nach Neuwegersleben

Oschersleben, Telegraphenattrappe
Gruppenfoto der Telegraphenfreunde aus Potsdam

Die Potsdamer Interessengemeinschaft OT4 hat schon viele ehemaligen Telegraphenstationen besucht und zu den Exkursionen und Radtouren viele Freunde eingeladen. Ein Ausflug zu den Standorten der Stationen unterstützt die Vorstellungskraft vor Ort am besten. Das Gemeinschaftserlebnis hat auch dazu beigetragen, dass die Forschungsarbeit in Archiven der Museen intensiviert worden ist.