News - Optische Telegraphie in Preussen 1832 - 1852

Station 26    Mainzholzen  Entfernung zur Station 27 = 8,6 km  
Auf dem Elfas in Mainzholzen befand sich 1832–1849 Station 26 der preußischen Telegraphenlinie. Der Elfas ist ein bis 409,6 m über dem Meeresspiegel hoher Mittelgebirgszug im Landkreis Holzminden in Niedersachsen zwischen den Mittelgebirgs- und Höhenzügen Hils im Norden, Homburgwald im Westen, Hube im Osten, Amtsberge im Süd-Südwesten und Holzberg im Südwesten. Geologen fassen den Elfas mit dem Homburgwald und dem Vogler zur Elfas-Achse zusammen, da diese entlang einer Linie liegen. Nach Einstellung der Telegraphenlinie wurde die Station 1850 auf Abbruch verkauft. Die baulichen Reste wurden für den Neubau eines Hauses in Mainzholzen verwandt.
Mainzholzen
Zwischen den Feldern die Ortschaft Mainzholzen

googlekarte von Mainzholzen
Südlich von Mainzholzen auf dem Elfas stand die Telegraphenstation

Wappen von Eimen  Wappen der
  Gemeinde Eimen

Die Orte Eimen, Mainzholzen und Vorwohle bilden die Gemeinde Eimen.
Die erste ausführliche Schilderung aller Bauernhöfe steht im ErbregisterWickensen 1580 (Staatsarchiv Wolfenbüttel) Eimen gehört in dieser Zeit, wie auch alle anderen Dörfer dieses Tales, den Fürsten des Hauses Homburg oder Wickensen.
Während der Zeit des Nationalsozialismus bestand in Vorwohle ein Arbeitslager für Juden.

 

 

 

Text und Bildinformation: Wikipedia.

      http://www.eimen.de/mainzholzen-mit-mtv-und-mgv/