News - Optische Telegraphie in Preussen 1832 - 1852

Station 27    Linnenkamp, Holzberg  Entfernung zur Station 28 = 7,7 km  
Linnenkamp - an der Lenne gelegen - ist ein 1973 von Wangelnstedt eingemeindetes Dorf im Landkreis Holzminden in Niedersachsen. Auf dem Holzberg des Höhenzuges 444,5 m über N.N. stand die Telegraphenstation 27.
Nach Einstellung der Linie wurden Haus und Grundstück an den Oberförster von Stadtoldendorf verkauft. 1966 wurde das Haus abgerissen. Übrig geblieben ist ein Mauerrest mit Bruchsteinen. Heute gehört das Grundstück zur Niedersächsischen Stadtforst. Den einzigen Hinweis auf den Telegraphen findet man auf der Internetseite des Gemeindeverbandes.

In der Ausgabe des Journals (2/2010) der Natur- und Heimatfreunde ist eine Textpassage dem Leben auf der Station gewidmet. In alten Kirchenbüchern fand das Autorenteam etliche Eintragungen über den Obertelegraphisten Carl Ludwig Ferdinand Kortenbeil.

www.lag-boerdeland.de/.pdf

www.eschershausen-stadtoldendorf.de

 

 

Fotos: Archiv (2), Stolz (4)

station 27, Holzberg bei Linnenlamp
Auf der Ansichtskarte um 1900 ist das Gebäude noch zu sehen (Postkartensammlung Zabel, Holzminden)
Station 27, Aufstellung einer Telegraphenattrappe
Aufstellung einer Telegraphenattrappe auf dem Holzberg im Mai 2013
Station 27, Linnenkamp
Blick auf Linnenkamp
Station 27, Aufstellung einer Telegraphenattrappe
Der Mast im Eisengeflecht und Beton
Station 27, blick Richtung 26
Blickrichtung zur Station 26
Station 27, Aufstellung einer Telegraphenattrappe
Maria Stolz dokumentierte die Aktion